1.Herren: SG gewinnt gegen Tabellenführer trotz Ausfall von 10 Stammspielern

Obwohl die 1. Herren-Mannschaft der SG Hamburg Nord sage und schreibe auf ZEHN ihrer Stammspieler wegen Verletzung im Heimspiel gegen den Tabellenführer TSV Hürup verzichten mußte, gewann sie in einem dramatischen Spiel in letzter Sekunde mit 28:27. Das war nur möglich mit einem Lukas Baatz zwischen den Pfosten, der sensationell alleine in den ersten 30 Minuten beim Stand von 13:12 SECHZEHN Bälle abwerte, das sind 57 % aller Würfe auf sein Tor, über die gesamte Spielzeit waren es 47%. Wahnsinn, was der Junge für Reflexe hat. Man kann nur hoffen, dass nicht eine höhere Liga ihn irgendwann „weglockt“… Dadurch, dass die 2. Herren an diesem Spieltag zur gleichen Zeit beim FC St.Pauli antreten mußte und kein Spieler von dort bei der 1. Herren aushelfen konnte, mußten fünf A-Jugendspieler den Kader auffüllen und machten es recht gut. Zum Spiel: Die Gäste aus Hürup starteten zwar mit dem ersten Tor des Abends, lagen aber nach 12 Minuten mit 5:2 zurück, weil die Deckung der SG konsequent zupackte und Lukas Baatz sein Tor förmlich zugenagelt hatte. Nach 9:6 und 10:7 schafften die Gäste in der 27. Minute den Ausgleich zum 11:11. In die Pause ging es bei 13:12. Die 2. Hälfte war spannend bis zum Abpfiff. Die Führung wechselte ständig. Zunächst hatte Hürup bei 15:17 + 16:18 die Nase vorn. Nach 40 Minuten war die SG bei 18:18 wieder dran, doch der Konter folgte sogleich. Nach zwei Blitztoren von dem wieselflinken Kristof Evermann zum 19:19 und 20:19 tobte die Halle, doch die Gäste zündeten noch eine Rakete und nach 50 Minuten lag die SG mit 23:25 wieder zurück und kurz danach 24:26. Die Fans der SG wären wohl in dieser Phase mit einem Punkt zufrieden gewesen und trauerten fünf vergebenen Großchancen nach. Doch dann geschah, was man nicht mehr für möglich gehalten hatte. Kristof Evermann verwandelt nach einem Steilpass zum 25:26, der Gegenangriff wird abgewehrt und Lennard Steen schafft mit einem Gewaltwurf nicht nur den Ausgleich, sondern auch noch das 27:26. Aber es war noch nicht vorbei. Der Tabellenführer erreichte wieder den Ausgleich. Nun waren es nur noch Sekunden bis zum Abpfiff. Da fischte sich Elias Fischer einen Abpraller vom Tor und versenkte den Ball mit dem Schlusspfiff. Ein sensationeller Heimsieg, mit dem man nicht rechnen konnte. Herausragend auf dem Feld Tim Siebert mit knallharten 9/1 und Lennard Steen mit 7 Toren. Die Jüngsten auf dem Feld, die A-Jugendspieler Peer Kuhlbrodt und Malte Paetzel warfen mit 2 bzw. 1 Tor ihre ersten Tore in der Oberliga der Herren. Auch Moritz Hagekmoser durfte Oberliga –Luft schnuppern. Die Tore steuerten bei: Tim Siebert 9/1, Lennard Steen 7, Elias Fischer + Kristof Evermann je 4, Peer Kuhlbrodt 2, Toni Koppatz + Malte Paetzel je 1.
Jetzt folgt am Fr. 07.12.18 das Spiel bei THW Kiel 2 um 20:30 Uhr. Nächstes Heimspiel am 15.12.18 gegen TSV Ellerbek um 18:00 Uhr. Das ist zugleich das letzte Spiel der Hinrunde.
02.12.18 Herbert Schacht

Übersicht:
alle Spiele der
SG Hamburg-Nord

nächste Heimspiele:
1.Herren: Sa 15.12.18 18:00 gegen TSV Ellerbek
1.Damen: So 27.01.19 16:00 gegen HG Barmbek


Aktuelles Hallenheft

hier blättern


SPONSOR DES MONATS

Schwerdtfeger