Kalorienarmer Abschluss und Saisonfazit

TH Eilbek – SG Hamburg-Nord 27:21 (15:10)

Da wir schon vor den Hamburger Schneeferien unser Saisonziel von 25 Punkten erreichten, waren die letzten vier Spiele „Sahnehäubchenspiele“: Für uns die Möglichkeit die erfolgreiche Saison noch mit dem sprichwörtlichen Leckerbissen zu krönen. Während uns dies vor zwei Wochen in Buchholz gegen die Bundesligareserve der „Luchse“ gelang, mussten wir in Eilbek auf diese „Süßigkeit“ verzichten.

Die Geschichte des letzten Auftritts in dieser Spielzeit ist schnell erzählt: Wir lagen frühzeitig zurück (4:1 in der 6. Minute) und liefen dem Rückstand hinterher, der sich bis zur Pause auf 15:10 vergrößerte. Den zweiten Durchgang gestalteten wir zwar nahezu ausgeglichen, doch irgendwie lief es nicht rund für uns: Vorne landeten die Bälle nicht wo wir wollten, in der Abwehr standen wir nicht so wie wir sollten und die Abpraller schienen diesmal wie magnetisch vom Gegner angezogen zu werden. Bemerkenswert war Janas erster Saisontreffer, vom Tor direkt ins „Empty Goal“. Perfekt geworfen. Insgesamt war es zu wenig, um den Tabellennachbarn im Endspurt der Saison noch zu überholen. Wir wollten uns mit einem guten Ergebnis aus der Saison verabschieden, kamen aber über ein 27:21 am Ende nicht hinaus.

Gern hätten wir unseren Fans zu Abschluss etwas mehr geboten, denn sie haben uns die gesamte Saison durch unsere Spiele getragen: Ob gut, ob schlecht, ihr habt treu zu uns gestanden. Vielen Dank dafür!

Mit diesem Spiel ist für uns eine erfolgreiche Saison zu Ende gegangen: 27 Punkte stehen auf der Habenseite, wir erzielten mit 658 Toren die meisten Tore der Liga und wir haben das Halbfinale im Verbandspokal erreicht. Für diesen Erfolg haben wir hart gearbeitet: In der Vorbereitung sind wir an Trainingswochenenden, mit Turnieren und Trainingsspielen an die physischen und psychischen Grenzen gegangen. Trotz des sportlichen Erfolgs gab es Höhen und Tiefen. Diese werden wir analysieren und gegebenenfalls unsere Lehren daraus ziehen. Ziel bleibt es eine lernende Mannschaft sein: Auf und neben dem Feld.

Nun geht es in eine verdiente Pause, bevor wir uns Ende des Monats auf der Abschlussfahrt wiedersehen. Mitte Juni fängt dann die erste Vorbereitungsphase an, zunächst mit Alternativtraining und lockeren Einheiten. Bis zu Saisonbeginn werden wir unsere Akkus wieder aufgeladen haben und voller Elan und Spaß am Handball durchstarten.

Eure Perlen

Übersicht:
alle Spiele der
SG Hamburg-Nord

nächste Heimspiele:


Aktuelles Hallenheft

hier blättern


SPONSOR DES MONATS

Wärme-Service-Alstertal